× Fragen bei sonstgen Problemen oder Fragen.

Anmerkung zu Deiner Antwort im Stream zur Weiterentwicklung des Youtubekanals

Mehr
5 Monate 3 Wochen her - 5 Monate 3 Wochen her #1654 von Diskettenkoenig
Diskettenkoenig erstellte das Thema Anmerkung zu Deiner Antwort im Stream zur Weiterentwicklung des Youtubekanals
Hallo Moschuss,
ihr habt Euch vorhin im Stream zu Euren Vorstellungen der Formatentwicklung 2018 geäußert. Daneben habt ihr auch Anmerkungen zu anderen Kanälen, und eure Meinung zu deren Qualität gemacht.

Könntest Du Dir vorstellen bei Deinen Tests und Produktvorstellungen strukturiert mehr objektive Messwerte einzubinden?

Wenn ich mir Videos zu neuen Chinasmartphones anschaue, sind diese oft sehr ähnlich. Auspacken, technische Daten des Herstellers aufzählen, die Kamera in Betrieb nehmen und evtl. ein paar Spiele spielen...

Bei "nerdsheaven" werden die Teile immerhin schon einmal kontrollgewogen und mit dem Messschieber vermessen. Beim Kameratest wird, wie bei einigen wenigen anderen Reviewern, immer das gleiche fotografiert/gefilmt. - schon sehr gut - aber: Die Reviewer fotografieren zwar die gleiche Landschaft/Straße, aber zu unterschiedlichen Tageszeiten, unterschiedlichem Wetter und unterschiedlichen Jahreszeiten, so daß sich die Aufnahmen nicht wirklich vergleichen lassen.

Weiterhin wird nur mit der vorinstallierten Kamera-App getestet. Es ist wichtig zu wissen, ob die installierte Kamera-App etwas taugt. Insbesondere bei Dualkamera-Smartphones, da die Google-Android-API, auf welche andere Apps zugreifen können, nur eine Kamera unterstützt. Ein Alleinstellungsmerkmal für Deinen Kanal wäre aber doch, wenn Du eine Kamera-App eines Drittanbieters installieren würdest (bspw. die freie Software "opencamera") und damit Bilder und Videos aufnimmst. Dann könnte man die Bildqualität der verschiedenen Geräte halbwegs objektiv vergleichen ohne auf die ggf. mangelhafte Software "chinesischer Smartphonekunst" zurückzugreifen. Die zweite Kamera ist in der betrachteten Preisklasse erfahrungsgemäß sowieso ein Fake.

Ein Alleinstellungsmerkmal wäre auch, wenn Du Dir zusätzlich eine Testbildkiste bauen würdest mit diversen Gegenständen wie Buntstiften, Schwarzweißtestbild, Gegenstände mit matter und glänzender Oberfläche, Gegenstände mit unterschiedlichen Oberflächenstrukturen (Besen, Stoffgewebe, ...) - dann wären die Bilder unabhängig von Tages- und Jahreszeit.

Weitere Möglichkeiten für objektive Messungen, als Alleinstellungsmerkmal Deines Kanals:

- Messung der Bildschirmhelligkeit mit einem Luxmeter (gibt es auch günstig bei gearbest). Bei direktem Displaykontakt entsprechen die Lux cd/m². Das würde einen objektiven Vergleich abseits von "gut lesbar", "sehr hell" und " bei Tageslicht kaum erkennbar" zwischen den Geräten ermöglichen.

- Den Futuremark PCMark Workbench 2.0 auf den Geräten laufen lassen und die Akkulaufzeit bei 200 cd/m² ermitteln. Dann kann man die Alltagstauglichkeit der diversen Geräte besser einschätzen.

Ich denke, objektive Messungen, mit denen die Geräte vergleichbar werden, sind sehr selten auf Youtube zu finden, und würden Deinem Kanal ein Alleinstellungsmerkmal verschaffen.

Für die Ergebnisse und Testbilder der Geräte könntest Du hier auf die Webseite verlinken und die Daten hier ablegen...

"JerryRigEverything" schaffte u. A. (ja er hat auch das iPhone verbogen) den Durchbruch mit der objektiven Messung der Kratzfestigkeit des Displays (und dem Skandal, daß das Glas versagt hat, was dann aber nur die Verschmutzung des Messgerätes war...) - gut, das Verbiegen und öffen ist auch einzigartig auf seinem Kanal.

Es gibt viele zerstörungsfreie Prüfungen, welche man mit einem Smartphone durchführen kann. Bspw. mit einem dB-Meter die Freisprech-Lautsprecherlautstärke und Hörer-Lautsprecherlautstätke (bei gleichem Abstand der Telefone -> Stativ!) messen. Die Klangbeurteilung wird ja dadurch nicht ausgeschlossen sondern erweitert.

Könntest Du Dir vorstellen, bei den Geräten in 2018 mehr Messwerte zu erfassen, diese strukturiert/vergleichbar abzulegen und so eine Vergleichbarkeit zu schaffen welche man sonst so nicht findet? - quasi ein Moschuss-Labor einzuführen...
Letzte Änderung: 5 Monate 3 Wochen her von Diskettenkoenig.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 3 Wochen her #1658 von moschuss
moschuss antwortete auf das Thema: Anmerkung zu Deiner Antwort im Stream zur Weiterentwicklung des Youtubekanals
Danke für deinen sehr ausführlichen Beitrag. Es ist lobenswert, dass du dir Gedanken über meinen Kanal machtst. Ich habe ein paar Punkte sogar schon erledigt. Ich habe mir einen db-Meter bereits zugelegt. Im nächsen Review kommt das Gerät dann auch zu Einsatz. Messschieber und Waage habe ich ebenfalls angeschafft.
Dank Google Analytics musste ich jedoch feststellen, dass die überwaltigende Mehrheit der Zuschauer sich für Details gar nicht interessiert und nur einen kleinen Teil der Videos schaut. Ich habe auch sehr schlechtes Feedback über die Länge der Tests erhalten als die Videos noch deutlich länger waren. Daher sind die meisten Reviews auf Youtube auch recht kurz und mit wenig Testwerten verbunden. Ich muss da immer einen Mittelweg finden. Darüber hinaus, mangelt es mir absolut an Zeit.

Leider müssen meine Videos wirtschaftlich sein. Auch wenn ich diese Arbeitsweise ablehne, muss ich mich daran halten. Je mehr der Kanal 'abwirft' umso mehr Möglichkeiten habe ich auch. Zumal mein Alleinstellungsmerkmal der Alltagstest sein soll. Wie ich im Q&A erwähnte, ist der Alltagstest extrem aufwendig.

Das mit dem Lux Meter ist aber eine gute Idee. Wenn ich wieder 'flüssig' bin, werde ich mir eins anschaffen. Futuremark PCMark Workbench schaue ich mir mal an. Im Moment nutze ich Antutu Tester für den Akku. Ich finde die App wirklich aussagekräftig weil das gesamte Nutzungsverhalten getestet wird.

Den Kameratest kann ich nicht weiter ausbauen. Die Videos sind bereits grenzwertig lang und bei den low budged Phones ist die Kamera (derzeit) eh mäßig. Die Chinesen kochen auch nur mit Wasser. Daher ist es mir wichtig, dass das Gerät im Alltag seinen Job erledigt und alle Features funktionieren. Für 100€ kann man nicht das perfekte Smartphone erwarten. Da muss man einfach schauen, was einem wichtig ist. Zumindest überprüfe ich nun, ob die Kamera auch als Scanner einsetzbar ist. Aber auch das interessiert nun einen kleinen Teil der Zuschauer. Die Tests im Studio finde ich kaum aussagekräftig. Die meisten Kameras haben Probleme mit schwierigen Lichtverhältnissen. Im Studio habe ich immer ziemlich gutes Licht und da sehen Fotos allgemein besser aus. Außenaufnahmen sind da schon schwerer und ich versuche inzwischen immer die gleichen Plätze zu knipsen. Außerdem müssten die Zuschauer sich auch andere Video zum Vergleich anschauen. Ich glaube das macht keiner.

Wie aber beschrieben.. ich glaube, dass die meisten Zuschauer mit Messdaten nicht viel anfangen können. Daher habe ich auch die Tests getrennt. Der Kurztest und der Alltagstest. Smartphones sind eben keine einfachen Telefone mehr. Die Möglichkeiten sind so vielfätlig, dass man schon über die Kamera ein komplettes Video drehen könnte.

Ich nehm mir deine Kritik natürlich zu Herzen und versuche Teile davon umzusetzen =)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 3 Wochen her - 5 Monate 3 Wochen her #1660 von Diskettenkoenig
Diskettenkoenig antwortete auf das Thema: Anmerkung zu Deiner Antwort im Stream zur Weiterentwicklung des Youtubekanals
Genau, Messwerte sollten erläutert werden.
(trotzdem nie die Zuschauer unterschätzen...)

Was bedeuten 52 dB/A?
Atmen 10 dB, Regen 55dB, Staubsauger 70dB, Motorsäge 110dB
Die Dezibel können eine Aussage darüber sein, ob man das Telefon noch in der Hosentasche hört oder im Auto problemlos den Lautsprecher als Freisprecheinrichtung benutzen kann. Kann ich in der Kantine oder an der Hauptverkehrsstraße noch meinen Gesprächspartner beim Telefonieren verstehen? (Gut, ausreichend, schlecht sind Meinungsaussagen, welche für einen beliebigen Zuschauer nicht unbedingt zutreffen müssen)
Die Klangqualität ist auch wieder ein subjektive Sache. (...und beim Zuschauer kommt nur an, was seine Kopfhörer, Lautsprecher oder die Codiereung von YouTube zulassen)

Was bedeuten 2800mAh oder 6000 mAh Akkukapazität?
-> Futuremark -> PCMark-> Workbench 2.0 -> Laufzeit von 100% bis 20% bei 200 cd/m"
Ist die Akkukapazität wirklich vorhanden?
-> Aufladen und Messen.

Was bedeuten 350, 420 oder 540 Lux (cd/m²) Displayhelligkeit?
Helles Sonnenlicht 20000 Lux, Tageslicht 10000 Lux, Tageslicht im Schatten: 5000 Lux
Arbeitsstättenverodnung, Büro: min. 500 Lux
Arbeiststättenverordnung: Pausenräume: min. 100 Lux
Wie kommt das Display dagegen an?
Auch der Kontrastwert (gesamter Bildschirm schwarz, gesamter Bildschirm weiß bei max. Helligkeit) kann über die anstrengungsfreie Ablesbarkeit eine Aussage sein.

Messwerte sind halt eine objektive Entscheidungsmöglichkeit für potentielle Käufer.
Die gute/unterhaltsame Erläuterung macht dann der "Dr. Prof. h.c. Moschuss" (c:=
Wenn die Zuschauer dabei noch etwas lernen: auch nicht verkehrt.

Wenn Du sagst, daß der Bildschirm toll ist , oder die Lautstärke ausreichend, dann wird es immer jemand geben, der das nicht so sieht. (und derjenige hat dann genauso recht. Jeder hat seine eigene Realität) ...unter Umständen kann das aber dazu führen, daß einige Zuschauer denken: "Bah, was der wieder erzählt...", "...wegen dem das Geld dafür ausgegeben...", und machen negative Werbung ("Den Kanal kann man sich schenken") -> "Ich finde" ist ok, aber objektive Messwerte helfen den Zuschauen sich ggf. leichter eine eigene Meinung zum Produkt (nicht zur Urteilsfähigkeit des Prüfers) zu bilden.

(meine Meinung dazu - wie der ganze Text hier)
Letzte Änderung: 5 Monate 3 Wochen her von Diskettenkoenig.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.111 Sekunden
Powered by Kunena Forum